Deutscher Bühnenverein unterstützt art but fair

Wenn das mal keine gute Nachricht ist:

Zur Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins trafen sich am 24. und 25. Mai 2013 die Intendanten und Direktoren der deutschen Theater und Orchester und die zuständigen Kulturpolitiker in Kiel. Der Bühnenverein wandte sich u.a. in einer Resolution gegen die zunehmende Verdrängung der darstellenden Künstler in unzureichende Beschäftigungsverhältnisse. In der Resolution heißt es:

Angesichts dieser Situation begrüßt der Bühnenverein die Initiative „art but fair“ und fordert

  • eine Finanzausstattung der Theater, die es ihnen erlaubt, ihren Künstlern angemessene Arbeitsbedingungen und eine ausreichende Bezahlung anzubieten,
  • von weiteren Kürzungen der öffentlichen Zuschüsse für die Theater Abstand zu nehmen,
  • die durch mangelnde öffentliche Zuschüsse herbeigeführte Verdrängung von darstellenden Künstlern in unzureichende Beschäftigungsverhältnisse zu beenden,
  • gesetzliche Regelungen zu schaffen, die auch bei kurzzeitiger Beschäftigung von darstellenden Künstlern eine ausreichende Arbeitslosenversicherung sicherstellen.

Quelle: http://www.buehnenverein.de/de/presse/28.html?det=351

One Thought on “Deutscher Bühnenverein unterstützt art but fair

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Der Deutsche Tonkünstlerverband unterstützt die Initiative „art but fair“

    Ein Schwerpunkt in der Arbeit des Deutschen Tonkünstlerverbandes (DTKV) liegt in der Sorge für angemessene Arbeitsbedingungen für Musiker und Sänger in Kulturbetrieben als auch für freischaffend Tätige. Da sich insbesondere die finanzielle und die sozial-rechtliche Situation sowohl der freiberuflichen, als auch der – immer weniger werdenden – angestellten Musiker und Sänger fortwährend verschlechtert, unterstützt das Präsidium des DTKV die Initiative „art but fair“ ganz entschieden. Dieser negativen Entwicklung entgegen zu steuern, ist ein gemeinsames Ziel. Nur im Verbund und in der Kooperation lasse sich diese Zielsetzung verwirklichen, nur so lasse sich Politik und Gesellschaft bewegen. Der DTKV wird in einer geplanten Mitgliederumfrage noch im Jahr 2013 belastbares Zahlenmaterial erheben, um gezielt politisch tätig werden zu können.
    Mehr Informationen unter http://www.artbutfair.org und http://www.dtkv.org

    Gerne können Sie uns kontaktieren unter
    info@dtkv.org
    Elisabeth Herzog
    Geschäftsführerin
    mobil: 0170-9568917

    Mit freundlichen GRüßen
    Elisabeth Herzog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation