Verein gegründet, Vorstände gewählt

Am Samstag, den 07. September 2013 wurden in Berlin offiziell die beiden gemeinnützigen Vereine „art but fair“ Deutschland und „art but fair“ Schweiz gegründet! Als Vorstände für art but fair Deutschland  wurden Johannes Maria Schatz als Vorsitzender sowie Julia Schiwowa und Sören Fenner als StellvertreterInnen gewählt, Angelika Wild wurde als Revisorin gewählt. Für den Schweizer Verein wurde Julia Schiwowa als Vorsitzende gewählt. Daniel Ris und Johannes Maria Schatz wurden stellvertretende Vorstände. In Kürze wird art but fair Österreich hinzukommen – dort ist das Vereinsrecht etwas komplizierter, daher war es nicht möglich, auch diesen Verein schon jetzt zu gründen.

Mitglieder des Inneren Teams diskutierten und debattierten das gesamte Wochenende über Themen wie Gütesiegel, Richtgagen, Selbstverpflichtung, Haltung, Werte und die zukünftige Ausrichtung von art but fair. Dazu in Kürze mehr. Erst einmal sind wir erschöpft, stolz und glücklich, einen wichtigen Schritt voran gekommen zu sein: art but fair hat sich eine Struktur gegeben und steht jetzt auf demokratischen Füßen.

Wir hoffen, in den nächsten Monaten viele Mitglieder gewinnen zu können, die Lust haben, sich an unserem Kampf für fairere Arbeitsbedingungen in der Darstellenden Kunst und in der Musik zu beteiligen und unsere Arbeit mit ihren Ideen, Meinungen und mit ihrer Energie zu bereichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation